Google hat technische Probleme: 40’000 Meldungen gingen am Montagabend in den USA bei der Website Downdetector.com ein.

Probleme beim Laden der Google-Webseite und bei der Durchführung von Suchvorgängen traten auch in Taiwan und Japan auf, obwohl die Dienste zeitweise verfügbar zu sein schienen.

Kurz vor 22 Uhr New Yorker Zeit schien der Dienst grösstenteils wiederhergestellt zu sein. 

Auf den sozialen Medien kam es zu einer Flut von Posts und Memes, denn Google-Produkte sind für ihre Allgegenwärtigkeit und Zuverlässigkeit bekannt. 

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Störungen sind eher selten. Die häufigste Ursache für derartige Ausfälle ist die Backend-Webinfrastruktur, wie es beispielsweise bei Fastly und Amazon Web Services im vergangenen Jahr der Fall war.

Stromausfall in Google-Gebäude in Iowa

Unklar ist bisher, ob ein Vorfall in einer Google-Einrichtung in Iowa damit zusammenhängt. Am Montag kam es dort zu einem Stromausfall, bei dem drei Personen ins Krankenhaus eingeliefert werden musste, wie die lokalen Medien berichteten.

Man wisse von einem Zwischenfall in Iowa; die Gesundheit und Sicherheit der Mitarbeitenden habe oberste Priorität, heisst es vonseiten Google.

Man arbeite eng mit Partnern und lokalen Behörden zusammen, um die Situation gründlich zu untersuchen und bei Bedarf Hilfe zu leisten.

(Bloomberg/bsc)