2015 hat der AHV-Fonds am Kapitalmarkt Geld verloren. 2016 läuft es besser. «Derzeit sind wir bei einem Plus von rund drei Prozent», sagt AHV-Fonds-Präsident Manuel Leuthold im Interview mit «Bilanz». Das Plus verdanken Leuthold und sein Team «vor allem den Aktien». Und auch die Obligationen aus Schwellenländern entwickelten sich dieses Jahr sehr gut. Aber Leuthold warnt: «Die Märkte sind generell sehr volatil. Bis Ende Jahr kann noch viel passieren.»

Leuthold wehrt sich auch gegen die Vorwürfe, der AHV-Fonds erwirtschafte schlechtere Renditen als der Pensionskassen-Index. Man könne den AHV-Fonds nicht einfach mit Pensionskassen vergleichen, sagt er. «In der zweiten Säule wird nur ein kleiner Teil des Vermögens jährlich als Rente ausbezahlt. Bei uns hingegen wird pro Jahr mehr als das ganze Fondsvermögen in Form von Renten ausbezahlten.» Und er ergänzt: «Wir brauchen deshalb eine sehr viel höhere Liquidität.

 

Das vollständige Interview mit dem Fonds-Präsidenten über seinen Spagat zwischen Politik und Rendite, lesen Sie in der neuen «Bilanz», ab Freitag am Kiosk oder mit Abo jeweils bequem im Briefkasten.