Amazon plant die Einstellung von 55.000 Mitarbeitern im Unternehmens- und Technologiebereich in einer weltweiten Einstellungsoffensive, da die Coronavirus-Pandemie einen Boom im Online-Einzelhandel, in der digitalen Werbung und im Cloud Computing auslöst.

Deshalb kündigte der neue Chef Andy Jassy, der im Juli die Nachfolge des Amazon-Gründers Jeff Bezos antrat, an mehreren Standorten weltweit mehr Mitarbeiter einzustellen, um das schnelle Wachstum des Unternehmens voranzutreiben.

Der Grossteil der Stellen soll in den USA geschaffen werden, wo das Unternehmen 40'000 Arbeitsplätze schaffen will. Etwa 2'500 Stellen werden in Grossbritannien geschaffen, der Rest in Indien, Deutschland und Japan, wie «The Guardian» berichtet. 

(tdr)