Der Detailhandelskonzern Migros erprobt seit letztem Monat eine neue E-Commerce-Variante. Mit dem Projekt «Miacar» liefert die Firma Lebensmittel per Elektromobil kostenlos bis zum Kunden nach Hause. Miacar-User sollen ihre Einkaufslisten via Smartphone-App abschicken. Geliefert werden die Lebensmittel auf zwanzig Minuten genau zum Kunden nach Hause. Ab einem Bestellwert von 25 Franken soll die Lieferung kostenlos sein.

Dutti im Digitalzeitalter

Man wolle damit, so ein Firmensprecher, «den Migros-Verkaufswagen von Firmengründer Gottlieb Duttweiler zeitgemäss umsetzen». Seit Oktober befindet sich Miacar in der Pilotphase in der Region Bern. Bei positivem Kunden-Feedback sei eine «schrittweise Ausdehnung in weitere Regionen der Schweiz» vorgesehen», so der Migros-Sprecher.

Erstes Projekt von Migros Digital Solutions

Hinter Miacar steckt die vor drei Monaten gegründete Firma Migros Digital Solutions. Das Unternehmen wirkt gegen innen als eine Art Digital-Labor, tritt aber als Beteiligungsfirma und Risikokapitalistin namens Sparrow Ventures auch gegen aussen auf.

Stellenanzeigen, die dieser Tage auftauchen, machen klar, dass es der Migros um mehr als bloss Detailhandel geht: Sparrow Ventures will in den Bereichen E-Commerce, Logistik, Gesundheitstechnologie und Fintech aktiv werden.

Abonnieren

Handelszeitung Abonnement

Abonnieren Sie die «Handelszeitung» und lesen Sie jede Woche relevante Wirtschafts-Informationen für Entscheider und Investoren, ergänzt durch ausführlich behandelte Management-, Finanz- und Anlagethemen.

Zum Aboshop
Placeholder
Anzeige