Tesla hat einem Bericht der Nachrichtenagentur Reuters zufolge, der sich auf eine mit der Angelegenheit vertraute Person beruft, die Erstproduktion seines Cybertrucks auf das erste Quartal 2023 verschoben.

Die Produktion des Elektro-Pickups sollte eigentlich noch in diesem Jahr anlaufen, wurde aber durch eine Entscheidung zur Änderung einiger Merkmale des Pickups verzögert, heisst es in dem Bericht.

Auch interessant

Konkurrenz von Ford und GM

Im Dezember antwortete Tesla-CEO Elon Musk auf Twitter auf Fragen zu den Fähigkeiten des Fahrzeugs, dass zunächst eine Variante mit vier Motoren und unabhängiger Lenkung der Vorder- und Hinterräder produziert werde, die es dem Fahrzeug ermögliche, diagonal zu fahren «wie eine Krabbe».

Wenn er schliesslich auf den Markt kommt, wird der Cybertruck mit starken Konkurrenten konkurrieren, darunter der elektrische Pickup F-150 Lightning von Ford Motor, der im Frühjahr auf den Markt kommen soll, und der Silverado von General Motors, der ein Jahr später auf den Markt kommen soll.

Als Musk den Cybertruck im November 2019 vorstellte, löste er aus den falschen Gründen einen Twitter-Sturm aus. Der Tesla-Chefdesigner wollte die Schutzwirkung der Panzerglasscheiben des Fahrzeugs demonstrieren, indem er eine Metallkugel gegen die Fenster schleuderte.

Die Dinge liefen nicht nach Plan, als das vordere Fenster auf der Fahrerseite zerbrach, was einen rotgesichtigen Musk zu einer Bemerkung veranlasste: «Vielleicht war das ein bisschen zu hart.»

(tim/Bloomberg)