Das Verkaufsvolumen stieg im Vergleich zu 2009 um 2 Prozent auf 3470 Tonnen, wie eine Sprecherin am Montag eine Information der Mediengruppe "Arc Presse" bestätigte. Beliebtestes Produkt blieb Ragusa, Camille Bloch verkaufte davon 1390 Tonnen.

Ein Viertel der Produktion verkauft das Unternehmen im Ausland, hauptsächlich nach Deutschland, Frankreich, Italien, Dänemark und in die USA. Gewinnzahlen gibt das Familienunternehmen mit 180 Angestellten nicht bekannt.