Wie eng Huawei mit dem chinesischen Staat verbunden ist, sei mal dahingestellt. Doch ein Videoclip, der seit Februar im Netz kursiert, zeigt eine chinesische Sichtweise auf den Telekom-Ausrüster und Smartphone-Hersteller, die im Westen meist verborgen bleibt.

Anzeige

Der Clip wurde unter anderem von der parteinahen englischsprachigen Zeitung «Global Times» verbreitet und zeigt kleine Kinder, die im Chor die «Schönheit» von Huawei preisen. Der eingängige Refrain «Huawei gut, Huawei schön» und Zeilen wie «Huawei bringt dem Land Ruhm» oder «Der Lehrer lehrt mich mein Land zu lieben, im Inland hergestellte Telefone, liebe Huawei» machen das Video zur echten Propagandaperle.

Dazu tanzen Kinder in T-Shirts mit der Aufschrift «China» oder als Polizistin, Soldatin oder Rennwagenfahrer. Der Song soll aus der Feder eines Top-Komponisten der Lied- und Tanzgruppe der Zentralen Militärkommission der Kommunistischen Partei stammen, wie es in einem Beitrag auf dem ResetEra-Forum heisst, wo auch eine englische Übersetzung des Liedes geliefert wird.

Huawei selbst hat mit dem Video nichts zu tun. Der Clip entstand in einem Freizeitzentrum für Frauen und Kinder in Zhuhai, wie die Agentur Reuters berichtete. In China selbst soll das Lied wegen seines nationalistischen Tons auf Weibo verspottet worden sein.

Während sich die Diskussionen um Huawei Anfang Jahr vor allem um die Rolle der Chinesen als Netzwerkausrüster drehten, haben die USA die Schraube inzwischen angezogen. Die US-Regierung setzte Huawei auf eine schwarze Liste und versucht die Firma so von ihren Zulieferern im Westen abzuschneiden.