1. Home
  2. Unternehmen
  3. China-Riese Fosun lässt sich in Luzern nieder

Pharma
China-Riese Fosun lässt sich in Luzern nieder

Fosun-Chef Guo Guangchang: Niederlassung in Luzern gegründet. ZVG

Der milliardenschwere chinesische Mischkonzern Fosun gründet eine Niederlassung in Luzern. Der Start erfolgt mit zehn Mitarbeitern. Ausbau ist durchaus möglich.

Von Andreas Güntert
am 18.10.2017

Der Milliardenkonzern Fosun International aus Schanghai gründet eine Pharma-Niederlassung in Luzern. Das schreibt die «Handelszeitung» in ihrer aktuellen Ausgabe. Die Fosun Pharmaceutical AG ist mit einen Aktienkapital von 1 Million Franken dotiert.

«Wir haben die Ansiedlung aktiv unterstützt», sagt  Rouven Willimann von der Wirtschaftsförderung Luzern. Fosun plane ein europäisches Marketing- und Verkaufsbüro, sagt Willimann, man rechne mit einen Anfangsbestand von zehn Mitarbeitern.

Durch Club-Med-Übernahme bekannt geworden

Der chinesische Mischkonzern Fosun wurde 2015 im Westen mit der Übernahme des Touristik-Konzerns Club Med erstmals einer grösseren Öffentlichkeit bekannt. Im gleichen Jahr gründete die Firma aus Schanghai auch einen ersten Firmenableger in Zürich, der sich um die Themen Immobilien und Private Equity kümmert.

Das Unternehmen, das 1992 vom heutigen Milliardär Guo Guangchang gegründet wurde, ist in einer Vielzahl von Geschäftsbereichen engagiert. Insgesamt erzielte Fosun 2016 einen Jahresumsatz von umgerechnet 11 Milliarden Franken.

Wie breit die Firmengruppe aufgestellt ist, zeigt sich nur schon an den verschiedenen Divisionen. Neben der Sparte «Health» (Gesundheit), der wohl auch die neue Luzerner Niederlassung zugerechnet werden kann, werden die Bereiche «Property Development and Sales» (Immobilien und Verkäufe) sowie «Steel & Resources» (Stahl und Rohstoffe) betrieben.

Erhält Division «Happy Lifestyle» bald Schweizer Zuwachs?

Eine weitere Sparte trägt die in Geschäftsberichten eher selten gesehene Bezeichnung «Happy Lifestyle» (glücklicher Lebensstil). Dort bündelt Fosun Töchter und Firmenanteile von Unternehmen wie dem Club Med, dem britischen Reiseveranstalter Thomas Cook, dem Mode-Unternehmen Tom Tailor und dem Cirque du Soleil.

Möglicherweise könnte Fosun bald  Schweizer Zuwachs erhalten. Fosun soll im Gespräch zur Übernahme der Schweizer Schuhfirma Bally sein. Das müsste dann ziemlich sicher ein Fall für die Division «Happy Lifestyle» sein.

Mehr zum Thema lesen Sie in der neuen « Handelszeitung», ab Donnerstag am Kiosk oder mit Abo bequem jede Woche im Briefkasten.

Anzeige