Fanta und Sprite. Fuse Tea, Valser Wasser und natürlich die namensgebende Brause herself: Die Produkte von Coca-Cola kennt in der Schweiz jedes Kind. Und jedes Kind darf sie trinken – denn Fanta, Coke und Co. gelten als Softdrinks, sie enthalten keinen Alkohol.

Jetzt geht Coca-Cola einen bedeutenden Schritt weiter. Erstmals in seiner Firmengeschichte bringt das Unternehmen ein alkoholhaltiges Getränk auf den Schweizer Markt: das Hard-Seltzer-Getränk Topo Chico. Die Gattung der Hard Seltzer – mit Alkohol versetztes Blöterliwasser – hat seinen Ursprung in den USA, wo diese Kategorie immer beliebter wird. So beliebt, dass auch Getränke-Gigant Coca-Cola mitziehen wollte oder musste. Hard Seltzer gelten als eine Art Bier-Ersatz. Das Getränk enthält zwar Alkohol, dafür aber weniger Kalorien als landläufige Drinks.