Ein kurzes Zischen, ein Stechen in der Nase. Da ist Frucht und Perlage, ein Hauch Alkohol. Wer seinen ersten Schluck Hard Seltzer nimmt, setzt sich einem unerwarteten Erlebnis aus. Und wundert sich beim zweiten Blick aufs Büchsenetikett: Hard what?

So neu wie die Bölkstoff-Sensorik ist auch die Getränkegattung. 2016 zeigte sich das Hard-Seltzer-Phänomen erstmals in den USA; mit White Claw bildete sich rasch eine Vorreitermarke. Die neue Getränkekategorie wuchs raketenartig.