1. Home
  2. Unternehmen
  3. Conzzeta kauft deutschen Schaumstoffhersteller

Deal
Conzzeta kauft deutschen Schaumstoffhersteller

Conzzeta: CEO Michael Willome kauft in Deutschland zu. Keystone

Conzzeta stärkt seine Spezialchemie-Sparte mit einem Zukauf in Deutschland. Mit der Übernahme des Kunststoffgeschäfts von Otto Bock setzt der Mischkonzern auf Wachstum in China.

Veröffentlicht am 21.07.2017

Der Mischkonzern Conzzeta, zu dem auch die Outdoormarke Mammut gehört, stärkt seine Spezialchemie-Sparte mit einem Zukauf in Deutschland. Mit der Übernahme des Kunststoffgeschäfts von Otto Bock im deutschen Bundesland Niedersachsen setzt der Mischkonzern auf weiteres Wachstum in China.

Otto Bock ist im Bereich Schaumstoffe für die Automobilindustrie tätig. Die Übernahme sämtlicher Anteile dieses Geschäfts von Otto Bock ergänzten den Geschäftsbereich Foampartner, der bei Conzzeta in der Sparte Spezialchemie angesiedelt ist, wie der Mischkonzern mitteilte.

Letztes Jahr überdurchschnittlich gewachsen

Bereits seit 2005 betreiben beide Unternehmen je hälftig ein Joint-Venture in China, das nun mit der Transaktion vollständig auf Conzzeta übergeht, heisst es weiter. Damit sei die Voraussetzung für zusätzliches Wachstum in China gegeben.

Die Sparte Spezialchemie steht gemessen am Umsatz unter den insgesamt vier Sparten von Conzzeta zwar an vorletzter Stelle, doch war sie 2016 überdurchschnittlich gewachsen. Die Übernahme soll nun für zusätzlichen Schub sorgen.

Conzzeta erwirtschaftete 2016 mit der Spezialchemie einen Umsatz von knapp 221 Millionen Franken. Otto Bock seinerseits wies für 2016 mit seinem Kunststoffgeschäft einen Umsatz von rund 130 Millionen Franken aus, «mit einer für Conzzeta überdurchschnittlichen Profitabilität», wie es in der Mitteilung heisst. Zum Kaufpreis macht Conzzeta keine Angaben.

Abschluss im zweiten Semester

Mit der Akquisition des Kunststoffgeschäfts von Otto Bock übernimmt Conzzeta Produktionsstandorte in Deutschland, in den USA und in China, sowie weltweit rund 430 Mitarbeitende.

Die Schaumstoffe, die in der Conzzeta-Sparte Foampartner hergestellt werden, kommen in der Automobilindustrie, im Nutzfahrzeugbau und in der Luftfahrtindustrie zum Einsatz. Sie dienen der Schall- und der Wärmeisolation, als Dichtungen, Dämpfungen oder Polsterungen.

Die Übernahme des Kunststoffgeschäfts von Otto Bock soll im zweiten Halbjahr abgeschlossen werden.

(sda/chb)

Anzeige