Der US-Arzneimittelhersteller Pfizer und die deutsche Biotech-Firma Biontech könnten mit dem Corona-Impfstoff im nächsten Jahr weltweit fast 13 Milliarden Dollar erwirtschaften. Das haben Analysten der US-Investmentbank Morgan Stanley berechnet. Pfizer und Biontech gaben vor einigen Tagen bekannt, dass ihr Impfstoffkandidat in 90 Prozent der Fälle eine Ansteckung mit dem Coronavirus verhindert.

Pfizer wird von dem lebensrettenden Impfstoff neben Biontech enorm profitieren. Die Milliarden-Einnahmen werde zu gleichen Teilen zwischen dem beiden aufgeteilt, so die Analysten. Für Pfizer wäre das mehr als der Pharmakonzern mit seinem meistverkauften Produkt, einem Pneumokokken-Impfstoff, einnimmt: rund 5,8 Milliarden Dollar im vergangenen Jahr wie der «The Guardian» berichtet.

Impfung soll 39 Dollar kosten

Das Unternehmen will den Impfstoff für 19,50 Dollar pro Dosis in die USA liefern – eine Zweifach-Impfung würde 39 Dollar kosten. Die Nachfrage ist gross: Die EU hat 200 Millionen Dosen des Impfstoffs bestellt. Auch die Schweiz dürfte ihn sich sichern wollen.

Während einige Pharmaunternehmen ihre Covid-Impfstoffe während der Pandemie ohne Gewinn herstellen wollen, geht Pfizer einen anderen Weg: Die Amerikaner lehnten die Finanzierung durch die US-Regierung ab und entschieden sich stattdessen dafür, 2 Milliarden Dollar aus eigenen Mitteln zu verwenden, um den Impfstoff ohne von der US-Regierung unterstützte Forschungsmittel zu entwickeln.

Anzeige

Allerdings erhielt das deutsche Partnerunternehmen Biontech 375 Millionen Euro von der Bundesregierung und ein 100-Millionen-Darlehen von der Europäischen Investitionsbank.

Impfstoff ohne finanziellen Gewinn

Der konkurrierende US-Arzneimittelhersteller Johnson & Johnson etwa entwickelt zusammen mit AstraZeneca in Partnerschaft mit der Universität Oxford auch einen Corona-Impfstoff. Beide Unternehmen haben sich verpflichtet, ihre Impfstoffe während der Pandemie auf nicht-gewinnbringender Basis zur Verfügung zu stellen. Astra Zeneca will die Impfdosen laut «Guardian» für 3 bis 5 Dollar verkaufen. Das Unternehmen Moderna, das 1 Milliarde Dollar an Forschungsgeldern von der US-Regierung erhielt, hat den Preis der Impfung zwischen 32 und 37 Dollar angesetzt.

(mlo)