Die Stadt Zürich verliert einer ihrer grossen Hotels: Das Nobelhotel Atlantis wird Ende April geschlossen. 140 Mitarbeitende verlieren ihre Stelle. Die Betreibergesellschaft begründet die Schliessung mit der «Kostenstruktur» des Betriebs und den Folgen der Corona-Krise.

Das Hotel am Fusse des Uetlibergs gehört zu den ersten Häusern am Platz Zürich.

Allerdings ist die Schliessung vielleicht nicht endgültig: Die Besitzer führen Gespräche mit Investoren, die den Betrieb womöglich in einigen Monaten übernehmen werden, wie es in der Mitteilung heisst.

Die Probleme des Hotels sind schon länger bekannt: So hat das Wirtschaftsmagazin «Bilanz» bereits letzten Sommer berichtet, dass die Eigentümer - die Herrscherfamilie von Katar - den Betrieb verkaufen möchten, und dafür 160 Millionen Franken verlangten.

(mbü)