Mitten in einer seiner grössten Krisen wartet der Flughafen Zürich mit einer positiven Nachricht auf: Das Unternehmen hat sich für das Design seines neuen Airports in Indien entschieden. Ein internationales Konsortium wird den Bau entwerfen – Nordic, Grimshaw, Haptic and STUP, wie der Flughafen am Donnerstag verkündete.

Das neue Terminal soll «Schweizer Effizienz» und «indische Gastfreundschaft» ausstrahlen und mit viel Grünfläche bei den Passagieren punkten. Bis zu 30 Millionen Menschen pro Jahr sollen durch die Hallen strömen.

Flughafen2

Eine Visualisierung des neuen Terminals: Der Jewar Airport entsteht unweit der Mega-Metropole Dehli.

Quelle: Flughafen Zürich AG

Die Gewinner des Architekturwettbewerbs haben bereits einige Airports entworfen: Das norwegische Büro «Nordic» beispielsweise hat beim Bau der Flughafen von Bergen, Istanbul und Stockholm Arlanda mitgewirkt.

Flughafen3

Das Innere des Gebäudes: Bis zu 30 Millionen Passagiere sollen es nutzen können.

Quelle: Flughafen Zürich AG

Der «Noida International Airport» ist das aktuell wichtigste Projekt des Flughafens Zürich im Ausland: Die Klotener werden den neuen Airport der indischen Hauptstadt Neu Dehli bauen und für mindestens 40 Jahre betreiben. Diesen Herbst wurde der entsprechende Vertrag unterzeichnet.

(mbü)