Von Gustav Baldinger, Direktor Wirtschaftsberatung (Strategy & Operations), PricewaterhouseCoopers, Zürich

Viele Unternehmen unterschätzen die Komplexität der Integration. Die Übergangsphase nach einer Akquisition oder Fusion konfrontiert Management, Mitarbeiter, Zulieferer und Kunden mit einer neuen Situation. Als Konsequenz kommt es anstatt schneller und vorzeigbarer Erfolge zu langwierigen und teuren Transformationen. Basierend auf einer Umfrage bei Führungskräften in schweizerischen Unternehmen, welche in den letzten beiden Jahren eine Integration durchlebt haben, konnte PricewaterhouseCoopers Schlüsselfaktoren herauskristallisieren.

Viele Unternehmen unterschätzen die Komplexität der Integration. Die Übergangsphase nach einer Akquisition oder Fusion konfrontiert Management, Mitarbeiter, Zulieferer und Kunden mit einer neuen Situation. Als Konsequenz kommt es anstatt schneller und vorzeigbarer Erfolge zu langwierigen und teuren Transformationen. Basierend auf einer Umfrage bei Führungskräften in schweizerischen Unternehmen, welche in den letzten beiden Jahren eine Integration durchlebt haben, konnte PricewaterhouseCoopers Schlüsselfaktoren herauskristallisieren.

Viele Unternehmen unterschätzen die Komplexität der Integration. Die Übergangsphase nach einer Akquisition oder Fusion konfrontiert Management, Mitarbeiter, Zulieferer und Kunden mit einer neuen Situation. Als Konsequenz kommt es anstatt schneller und vorzeigbarer Erfolge zu langwierigen und teuren Transformationen. Basierend auf einer Umfrage bei Führungskräften in schweizerischen Unternehmen, welche in den letzten beiden Jahren eine Integration durchlebt haben, konnte PricewaterhouseCoopers Schlüsselfaktoren herauskristallisieren.

Anzeige

Viele Unternehmen unterschätzen die Komplexität der Integration. Die Übergangsphase nach einer Akquisition oder Fusion konfrontiert Management, Mitarbeiter, Zulieferer und Kunden mit einer neuen Situation. Als Konsequenz kommt es anstatt schneller und vorzeigbarer Erfolge zu langwierigen und teuren Transformationen. Basierend auf einer Umfrage bei Führungskräften in schweizerischen Unternehmen, welche in den letzten beiden Jahren eine Integration durchlebt haben, konnte PricewaterhouseCoopers Schlüsselfaktoren herauskristallisieren.

Viele Unternehmen unterschätzen die Komplexität der Integration. Die Übergangsphase nach einer Akquisition oder Fusion konfrontiert Management, Mitarbeiter, Zulieferer und Kunden mit einer neuen Situation. Als Konsequenz kommt es anstatt schneller und vorzeigbarer Erfolge zu langwierigen und teuren Transformationen. Basierend auf einer Umfrage bei Führungskräften in schweizerischen Unternehmen, welche in den letzten beiden Jahren eine Integration durchlebt haben, konnte PricewaterhouseCoopers Schlüsselfaktoren herauskristallisieren.

Viele Unternehmen unterschätzen die Komplexität der Integration. Die Übergangsphase nach einer Akquisition oder Fusion konfrontiert Management, Mitarbeiter, Zulieferer und Kunden mit einer neuen Situation. Als Konsequenz kommt es anstatt schneller und vorzeigbarer Erfolge zu langwierigen und teuren Transformationen. Basierend auf einer Umfrage bei Führungskräften in schweizerischen Unternehmen, welche in den letzten beiden Jahren eine Integration durchlebt haben, konnte PricewaterhouseCoopers Schlüsselfaktoren herauskristallisieren.

Viele Unternehmen unterschätzen die Komplexität der Integration. Die Übergangsphase nach einer Akquisition oder Fusion konfrontiert Management, Mitarbeiter, Zulieferer und Kunden mit einer neuen Situation. Als Konsequenz kommt es anstatt schneller und vorzeigbarer Erfolge zu langwierigen und teuren Transformationen. Basierend auf einer Umfrage bei Führungskräften in schweizerischen Unternehmen, welche in den letzten beiden Jahren eine Integration durchlebt haben, konnte PricewaterhouseCoopers Schlüsselfaktoren herauskristallisieren.

Anzeige

Viele Unternehmen unterschätzen die Komplexität der Integration. Die Übergangsphase nach einer Akquisition oder Fusion konfrontiert Management, Mitarbeiter, Zulieferer und Kunden mit einer neuen Situation. Als Konsequenz kommt es anstatt schneller und vorzeigbarer Erfolge zu langwierigen und teuren Transformationen. Basierend auf einer Umfrage bei Führungskräften in schweizerischen Unternehmen, welche in den letzten beiden Jahren eine Integration durchlebt haben, konnte PricewaterhouseCoopers Schlüsselfaktoren herauskristallisieren.

Viele Unternehmen unterschätzen die Komplexität der Integration. Die Übergangsphase nach einer Akquisition oder Fusion konfrontiert Management, Mitarbeiter, Zulieferer und Kunden mit einer neuen Situation. Als Konsequenz kommt es anstatt schneller und vorzeigbarer Erfolge zu langwierigen und teuren Transformationen. Basierend auf einer Umfrage bei Führungskräften in schweizerischen Unternehmen, welche in den letzten beiden Jahren eine Integration durchlebt haben, konnte PricewaterhouseCoopers Schlüsselfaktoren herauskristallisieren.

Anzeige