Hier sitzen sie nun also nebeneinander, der CEO und sein neuer Chef. Jenes Duo, dessen erste Paartänze die Schweizer Wirtschaftswelt mit Spannung erwartet hat. Erstmals empfangen Stefan Butz und Marco Gadola gemeinsam zum Gespräch – Butz, seit über drei Jahren CEO beim Handelskonzern DKSH, und Marco Gadola, frisch als Verwaltungsratspräsident angetreten.

Butz, dunkler Anzug und Einstecktuch, spricht ausführlich, in langen Sätzen, gern ein freundliches Lächeln auf den Lippen und im Stuhl etwas zurückgelehnt. Gadola, der wie üblich Turnschuhe mit Sportsakko trägt, blickt Butz, während der spricht, aufmerksam von der Seite an, mit einem undurchdringlichen Sphinxgesicht. Er selbst sagt weniger, findet seine Pointen schneller, dafür nicht ganz so viele Anglizismen.