Im Osten, da gehts zur Sache, und zwar zügig. Ende Mai wurde es bekannt: One United Properties, eine rumänische Immobilienfirma, will in Bukarest an die Börse. Zeitpunkt: Juli oder so. Und nun, bloss anderthalb Monate später ist der Börsengang durchgewunken und bereits abgeschlossen. Und hat, so nebenbei, noch den einen oder anderen Rekord geschlagen. Die erste Aktien-Tranche ging nicht innert 40 Stunden weg, sondern innert 40 Sekunden. Jene Tranche, die Einzelinvestoren zugeteilt war, wurde 9fach überzeichnet. Die Kapitalisierung beträgt nun umgerechnet 635 Millionen Franken - was Rang 3 unter den unternehmergeführten Firmen an der rumänischen Börse bedeutet.

Claudio Cisullo als VR-Präsident

Das dürfte auch den Schweizer Claudio Cisullo freuen, der seit kurzem als VR-Präsident amtet und drittgrösster Aktionär von One United Properties ist. Die Firma ist nun unter seiner Führung an die Börse gegangen. Der gelungene Börsenstart widerspiegelt den vitalen Liegenschaftenmarkt in der rumänischen Hauptstadt Bukarest. Dieses seit Jahren anhaltende Wachstum ist der Verlagerung von West- nach Osteuropa geschuldet. Davon will auch Investor Cisullo profitieren. Mit seinem Family Office CC Trust Group ging er letztes Jahr eine Partnerschaft mit One United Properties ein, die seit 20 Jahren in Bukarest mit Nachdruck geschäftet.

(bar)