Die Restaurantkette Vapiano ist zahlungsunfähig. «Aufgrund des drastischen Umsatz- und Einnahmenrückgangs ist zum heutigen Tag der Insolvenzgrund der Zahlungsunfähigkeit für die Vapiano SE eingetreten», teilte das Unternehmen in Köln mit. 

Vapiano sieht sich als Opfer der Ausgangsverbote und beschränkten Öffnungszeiten wegenb Corona-Pandemie: Fast alle der 230 Restaurants seien seit Donnerstagabend geschlossen. Nun hat CEO Vanessa Hall drei Wochen Zeit, einen Insolvenzantrag zu stellen

Sie möchte diesen aber mit staatlichen Finanzhilfen abwenden. Erst am Montag hatte die deutsche Restaurantkette Staatshilfe beantragt: Man benötige kurzfristig mindestens 13,6 Millionen Euro. 

Das Unternehmen führte zuletzt in 33 Staaten seine Art der italienischen Restaurants; In der Schweiz gibt es sieben «Vapianos». Weltweit sind rund 10'000 Mitarbeiter betroffen.

Auf der anderen Seite hatte es nach einer schnellen Expansion schon 2019 mit Finanznöten zu kämpfen.

HZ+ Digital-Abos

Hintergründe, Fakten und fundierte Einschätzungen zu den Auswirkungen der aktuellen Ereignisse auf die lokale und globale Wirtschaft.

Jetzt abonnieren.
Placeholder

(Reuters — rap)