Vor der Ausmarchung der Fussball-WM 2022 in Katar sprachen sich zwei Berichte der Fifa gegen den Standort Katar aus. Der Wirtschaftsbericht «World Cup Host Candidate Report», erstellt von der Beratungsfirma McKinsey, setzte gemäss Handelszeitung die USA auf Rang 1; das Land erreichte 100 Prozent der Vorgaben.

Hinter Japan (73 Prozent) und Südkorea (71 Prozent) schloss Katar unter den fünf Bewerbernationen lediglich Rang 4 – und erreichte 70 Prozent.

Auch beim Bericht des Technischen Kommission des Weltfussballverbandes fiel Katar durch. Dort landete der Erdgasstaat auf dem fünften und letzten Platz.

Mehr zum Thema lesen Sie in der neuen «Handelszeitung», ab Donnerstag am Kiosk oder mit Abo bequem jede Woche im Briefkasten.