Die Schweizer Industriegruppe Franke kauft die Mehrheit am Espressomaschinenhersteller Dalla Corte. Die Firma mit Sitz bei Mailand ist für ihre halbautomatischen Maschinen im hochpreisigen Segment bekannt.

Die Multi-Boiler-Technologie von Dalle Corte sei Massstab für die gesamte Espresso-Halbautomaten-Branche, schreibt Franke in einer Mitteilung. Dalla Corte ergänze die verschiedenen Marken von Franke Coffee Systems ideal. Die Division der Franke-Gruppe ist auf Vollautomaten für die professionelle Kaffeezubereitung spezialisiert.

Gründer übernimmt weiterhin die Leitung

«Als Hersteller von traditionellen Espressomaschinen konzentriert sich Dalla Corte auf das Wesentliche: den konstant perfekten Espressogeschmack, der durch innovative Technologie höchste Qualitätsansprüche erfüllt», lässt sich Franke-Chef Patrik Wohlhauser in der Mitteilung zitieren.

Dalla Corte wird auch unter den neuem Besitzer von Gründer Paolo Dalla Corte geleitet. Es bleibt ein selbständiges Unternehmen mit eigenständiger Marke und Firmensitz in Italien.

Franke gehört zur Industriegruppe Artemis des bekannten Investors Michael Pieper.

(mbü)

Anzeige