Der Aromen- und Duftstoffkonzern  Givaudan kauft das deutsche Unternehmen Drom. Damit stärke die Gruppe ihre Führungsposition im globalen Riechstoffmarkt, teilten die Genfer am Mittwoch mit. Finanzielle Angaben zu den Übernahmebedingungen wurden keine gemacht.

Drom wurde gemäss Communiqué 1911 gegründet und stellt Düfte für Konsumgüter und Luxusparfüms für Kunden in der ganzen Welt her. Drom mit Hauptsitz in München habe 2018 rund 110 Millionen Euro umgesetzt. Die Gesellschaft habe zudem Produktionsstätten in China, Deutschland, den USA sowie Brasilien und beschäftige 489 Mitarbeitende.

Der Abschluss des Deals wird laut den Angaben noch im laufenden dritten Quartal 2019 erwartet.

(awp/mlo)

Anzeige