Beim Rohstoffgiganten Glencore kommt es zum lang erwarteten Wechsel an der Spitze: Konzernchef Ivan Glasenberg übergibt das Amt an den Chef der Kohleförderung, Gary Nagle. Er werde in sechs Monaten als CEO und aus dem Verwaltungsrat zurücktreten, sagte Glasenberg an einer Online-Investorenkonferenz am Freitag.

Nagle ist derzeit in Australien Chef der Kohle-Minen von Glencore. Zuvor habe er führende Managementpositionen in der Kohle- und Ferrochrom-Förderung in Kolumbien und Südafrika inne gehabt, heisst es in einer Mitteilung.

Nagle wird Anfang 2021 in die Schweiz übersiedeln. «Ich werde in den nächsten sechs Monaten intensiv mit Gary in der Übergangsphase zusammenarbeiten,» sagte Glasenberg.

Der scheidende CEO hatte seinen Abgang bereits zuvor in Aussicht gestellt, jedoch ohne einen festen Fahrplan zu nennen.

(awp/mlo)