Der Boom ist im Schweizer Immobilienmarkt ein Dauerzustand: Seit Jahrezehnten steigen die Preise fast ununterbrochen. Besonders stark aufgewertet haben Mehrfamilienhäuser. Wer von fünfzehn Jahren in solche Liegenschaften investierte, dürfte in den meisten Fällen viel Geld verdient haben. Denn im Schnitt wechseln solche Objekte zu fast 80 Prozent höheren Preisen die Hand als 2005, wie die Grafik der Woche zeigt. Sie basiert auf einer Aufwertung von etwa 7000 Verkäufen von Mehrfamilienhäusern durch das Beratungsunternehmen Wüest Partner.

Grafik der Woche Immobilien Mehrfamilienhäuser
Quelle: Statista

Weil die Zinsen noch längere Zeit auf dem aktuellen tiefen Stand verharren dürfen, ist nicht mit einer starken Trendwende auf dem Immobilienmarkt zu rechnen. So werden weiterhin viele neue Mehrfamilienhäuser gebaut - und weiterhin häufig an Orten, wo kein so grosser Bedarf nach zusätzlichen Wohngen besteht. Die Zahl der leeren Wohnungen steigt – die neuen Zahlen zum Leerstand werden Anfang September bekannt.

Anzeige

(mbü)