Die Hotelplan-Gruppe übernimmt den Online-Anbieter vtours mit Sitzen in Aschaffenburg und Glattbrugg. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Vtours werde nach der Übernahme sowohl in Deutschland als auch in der Schweiz eigenständig weitergeführt, teilen die Unternehmen mit.

Der jährliche Umsatz von vtours GmbH und vtours international AG beträgt über 400 Millionen Euro. Zum Vergleich: Hotelplan erzielte letztes Jahr 1’380 Millionen Franken an Umsatz, davon 590 MIllionen in der Schweiz.

Vtours produziert und vertreibt vor allem Badeferien im Mittelmeerraum – unter eigenen Marken und für Dritte. Die Produkte werden weitgehend dynamisch zusammengestellt und über Onlineplattformen sowie Reisebüros vertrieben. 

Das Unternehmen wurde 2004 von Achim Schneider, Tobias Wolfshohl und Gerhard Ackermanns gegründet, die Schweizer vtours international AG entstand 2015.
Vtours soll innerhalb der Hotelplan-Gruppe mit Achim Schneider als CEO weitergeführt werden. Schneider rapportiert direkt an Thomas Stirnimann, den CEO der Hotelplan Group. Für die rund 150 Mitarbeitenden von vtours in Deutschland und in der Schweiz soll sich nichts Wesentliches ändern.

«Durch den Zusammenschluss können wir nicht nur im DACH-Raum, sondern auch europaweit tätig sein und vor allem vom technologischen Know-how der Hotelplan-Gruppe profitieren», kommentiert Achim Schneider zum Deal.

(rap)

Lunch Topics: Das läuft jetzt

Abonnieren Sie den Newsletter der «Handelszeitung»-Chefredaktion – und Sie haben die wichtigsten Business-News. Stets zur Mittagszeit. Kostenlos.

Anzeige