Die Schweizer Hotels haben im Mai 2022 mehr Gäste willkommen geheissen. Laut der ersten Schätzung des Bundesamts für Statistik (BFS) vom Donnerstag stieg die Zahl der Logiernächte im Vergleich zum Vorjahresmonat um rund 38 Prozent.

Die Erholung vom Einbruch durch die Corona-Krise setzt sich damit unvermindert fort. Bereits im Januar (+71,3 Prozent), Februar (+41,1 Prozent), März (+60,4 Prozent) und April (+24,8 Prozent) waren die Übernachtungszahlen gestiegen. Nach einer leichten Abschwächung im April haben die Übernachtungen wieder deutlich angezogen.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

Zahl ausländischer Gäste um 263 Prozent gestiegen

Insbesondere Touristen aus anderen Ländern zog es vermehrt in die Schweiz. Die Zahl der ausländischen Gäste stieg im Jahresvergleich um das Dreieinhalbfache (+263 Prozent). Leicht weniger Übernachtungen gab es hingegen von Inlandstouristen, das Minus lag bei fast 10 Prozent.

Die definitiven Zahlen sowie weitere Informationen zu den Hotelübernachtungen im Mai 2022 werden am 7. Juli veröffentlicht.

(AWP)