Die Wefox-Gruppe übernimmt die SAM Versicherungen AG im bernischen Roggwil – und damit rund 135 Mitarbeiter, davon 80 Broker. Damit zählt Wefox künftig rund 280 Vermittler in der Schweiz

Die Insuretech-Firma war 2014 in Zürich als Financefox gegründet worden, wurde aber inzwischen nach Berlin verlagert und dort umbenannt. Das Startup will die Versicherer auf einer Plattform zusammenführen – zugleich sollen die Kunden mit einer simplen App all ihre Policen verwalten. Kommt es zu einem Schadenfall, so wird dieser auch übers Handy gemeldet. Zur Gruppe gehört zugleich der Digitalversicherer One, der mit einer liechtenteinischen Lizenz in Deutschland aktiv ist. Motto: «Kein Blabla. 100% digital.»

Wefox App

Die App von Wefox.

Quelle: PD

Im letzten Jahr hatte Wefox in zwei Finanzierungsrunden 235 Millionen Dollar an neuem Kapital aufgenommen – womit es wohl in die Liga der «Einhörner» mit einer Milliardenbewertung aufstieg. Das amerikanische Fachportal «Techcrunch» veranschlagte Wefox zuletzt bei rund 1,65 Milliarden Dollar.

Das neue Geld soll vor allem ins europäische Geschäft fliessen. «Unser Hauptziel ist es momentan, Wefox in Europa weiter zu skalieren und dort weitere Produkte einzubinden», sagt Julian Teicke, der Gründer und CEO der Wefox Group. Auch soll der Versicherer One, der bislang Hausrat-, Haftpflicht- und Auto-Policen anbietet, seine Produktepalette erweitern und womöglich ins Leben-Geschäft ausgreifen. Zu einem Markteintritt in der Schweiz wollte sich Julian Teicke nicht konkreter äussern. Aber: «Wir wollen ein europaweit tätiger Sachversicherer werden», so der CEO über das mittelfristige Ziel. 

Anzeige

Insgesamt erreichte die Wefox-Gruppe letztes Jahr einen Umsatz von 130 Millionen US-Dollar, wobei ein Grossteil der Erlöse mit der App erzielt wurde; hier meldet Wefox knapp 300'000 Kunden.

Jeton Topalli SAM Wefox

Bleibt an Bord: SAM-Gründer Jeton Topalli.

Quelle: PD

Bis zur Übernahme von SAM beschäftigte die Gruppe rund 400 Angestellte, wovon gut hundert in den Technikabteilungen in Berlin und Barcelona tätig waren, die übrigen am Hauptsitz Berlin und in den Ländergesellschaften. In der Schweiz arbeiteten bis zur SAM-Übernahme gut 40 Mitarbeiter für Wefox. 
 
Die Schweiz sei jetzt schon eine der ertragreichsten Ländergesellschaften von Wefox, so Julian Teicke. Nun aber wird die Präsenz deutlich ausgebaut. Den Markennamen SAM will Wefox weiterverwenden. Auch wird Unternehmensgründer Jeton Topalli als Geschäftsführer der SAM Versicherungen AG weiterarbeiten. 

«Der Zusammenschluss vereint zwei Partner auf Augenhöhe mit ähnlicher DNA», sagt Jeton Topalli. «Gemeinsam können wir unsere Service-Excellence nochmals steigern, Brokern und Kunden noch bessere Produkte anbieten, alles aus einer Hand.» 

(rap)