Neu im Verwaltungsrat des stark wachsenden Schweizer E-Supermarktes Farmy sitzt Isabelle Laurencin. Ein Name, den so bisher wohl nur wenige in der Schweizer E-Commerce-Szene auf dem Zettel hatten. Aber ab sofort haben sollten.

Laurencin vertritt den Triodos ­Organic Growth Fund, der am stärksten zur aktuellen Finanzierungsrunde von 10 Millionen Franken bei Farmy beigetragen hat. Triodos hat seit seiner Gründung im Jahr 2014 schon in elf Unternehmen ­investiert und ist auf Beteiligungen an Biounternehmen und nachhaltigen Lebensmittlern spezialisiert.

Kochboxen-Unternehmen im Strategiegremium

Ein weiterer spannender neuer Name im Farmy-­Strategiegremium ist neben Ex-LeShop-Chef Dominique Locher auch Thomas Harttung von Aarstiderne. Das skandinavische Unternehmen hat eine Pionier­rolle im Kochboxen-Bereich inne; bereits 1999 legten die Dänen damit los und beliefern heute 80 000 Haushalte in Dänemark und 10 000 in Schweden.

Anzeige

Schon ­einige namhafte Schweizer Detailhändler haben sich im Kochboxen-Business versucht – und fielen alle auf die Nase damit. Wer nun vermutet, dass Farmy einen neuen Anfang bezüglich Kochboxen-­Zustellung in der Schweiz wagen könnte, denkt ziemlich sicher nicht komplett out of the box. (ag)

Lunch Topics

Der Newsletter der Handelszeitung-Chefredaktion sorgt mit den täglichen Lunch Topics für eine interessante Gesprächsgrundlage beim Business Lunch. Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Stefan Barmettler und Marcel Speiser.

Placeholder