Neu im Verwaltungsrat des stark wachsenden Schweizer E-Supermarktes Farmy sitzt Isabelle Laurencin. Ein Name, den so bisher wohl nur wenige in der Schweizer E-Commerce-Szene auf dem Zettel hatten. Aber ab sofort haben sollten.

Laurencin vertritt den Triodos Organic Growth Fund, der am stärksten zur aktuellen Finanzierungsrunde von 10 Millionen Franken bei Farmy beigetragen hat. Triodos hat seit seiner Gründung im Jahr 2014 schon in elf Unternehmen investiert und ist auf Beteiligungen an Biounternehmen und nachhaltigen Lebensmittlern spezialisiert.

Kochboxen-Unternehmen im Strategiegremium

Ein weiterer spannender neuer Name im Farmy-Strategiegremium ist neben Ex-LeShop-Chef Dominique Locher auch Thomas Harttung von Aarstiderne. Das skandinavische Unternehmen hat eine Pionierrolle im Kochboxen-Bereich inne; bereits 1999 legten die Dänen damit los und beliefern heute 80 000 Haushalte in Dänemark und 10 000 in Schweden.

Anzeige

Schon einige namhafte Schweizer Detailhändler haben sich im Kochboxen-Business versucht – und fielen alle auf die Nase damit. Wer nun vermutet, dass Farmy einen neuen Anfang bezüglich Kochboxen-Zustellung in der Schweiz wagen könnte, denkt ziemlich sicher nicht komplett out of the box. (ag)

Lunch Topics

Der Newsletter der Handelszeitung-Chefredaktion sorgt mit den täglichen Lunch Topics für eine interessante Gesprächsgrundlage beim Business Lunch. Abonnieren Sie den kostenlosen Newsletter von Stefan Barmettler und Marcel Speiser.