Vorletztes Wochenende war an der Goldküste – bevorzugte Wohnmeile der Credit-Suisse-Banker – die Welt noch in Ordnung. Doch dann überstürzten sich die Ereignisse: CS-Konzernchef Tidjane Thiam tritt ab. Als Nachfolger ist Thomas Gottstein, Schweiz-Chef der Grossbank, gesetzt. Aber wer soll die Lücke von Gottstein füllen, dem erprobten Banker mit breiter Erfahrung, Führungsstärke und kurzer Lunte?

Es musste schnell gehen, unter dem Siegel absoluter Verschwiegenheit. Ein Assessment mit externen Kandidaten war deshalb ausgeschlossen. Also blieb nur ein Interner aus dem Gottstein-Umfeld. Bloss wer?