René Benko steht im Visier der Justizbehörden von Deutschland und Österreich, nachdem seine Signa-Gruppe kürzlich in den Konkurs geschlittert ist. Die Justizbehörden wollen nun wissen, ob im Vorfeld der Milliardenpleite alles korrekt zu- und herging.

Nun beschäftigt das fallierte Signa-Imperium auch die Schweizer Justiz: Kantonale Strafverfolgungsbehörden wurden von deutschen Strafbehörden um Amtshilfe gebeten. Das Bundesamt für Justiz bestätigt: Man habe Kenntnis, «dass kantonale Strafverfolgungsbehörden im Fall Benko im direkten Behördenverkehr Rechtshilfeersuchen erhalten haben.» Gemäss einer Quelle sollen die Gesuche vor acht Wochen eingereicht worden sein.

Partner-Inhalte
 
 
 
 
 
 
Stefan Barmettler HZ
Stefan BarmettlerMehr erfahren