Bisher mussten sich Personen, die sich für eine Wohnung interessierten, immer wieder ein neues Formular ausfüllen - mal auf Papier oder im Web. War die Bewerbung einmal eingereicht, gingen die Daten meist wieder verloren. 

Das Berner Startup Aroov, eine Tochterfirma der Schweizerischen Mobiliar und Garaio Rem, hat nun eine Plattform für eine digitale Wohnungsbewerbung lanciert: «Das ist bequem für Mieter und effizient für Verwaltungen, da die Informationen nicht mehr manuell im eigenen System zusammengeführt werden müssen», schreibt das Proptech-Startup zum Launch.

Aroov wurde im August 2019 gegründet, hat seinen Sitz in Bern und beschäftigt mittlerweile 15 Leute.

Auch Abnahmeprotokoll auf Plattform

Die digitale Bewerbung soll aber nur der Anfang sein: Aroov soll künftig auch für Wohnungsübergaben, Mietzinsdepot und Abnahmeprotokoll dienen, so die Vision.

Diesen digitalen Bewerbungsprozess hat Aroov inzwischen in einer Pilotphase mit fünf Immobilienverwaltungen getestet, darunter Previs Vorsorge, Zürcher Freilager, OMIT, Redinvest Immobilien, Artemis Immobilien und Von Graffenried Liegenschaften. Ab Anfang September sind diese nun zu zahlenden Kunden mit einem Account geworden. 

Anzeige

(tdr)