1. Home
  2. Unternehmen
  3. Kredit: Die 7 grössten Kostenfallen

BrandReport Logo

Kredit: Die 7 grössten Kostenfallen

Benjamin Manz (Geschäftsführer moneyland.ch)moneylandam 31.10.2017

moneyland.ch, das führende Schweizer Online-Vergleichsportal für Versicherungen und Banken, verrät Ihnen im Folgenden die grössten Kostenfallen im Umgang mit Privatkrediten.

Jedes Jahr werden in der Schweiz mehrere Milliarden Franken an Privatkrediten vergeben. Die folgenden Kreditfallen werden dabei oft übersehen.

Falle 1: Kredit trotz finanzieller Probleme aufnehmen
Viele nehmen einen Kredit auf, ohne an die zukünftigen Kreditkosten zu denken. Das kann sich früher oder später rächen. Kredite ergeben in der Regel nur als Überbrückungsfinanzierung Sinn. Wenn Sie zum Beispiel bereits im Voraus wissen, dass Sie in den kommenden Monaten einen höheren Lohn beziehen können. Wenn Sie hingegen finanzielle Schwierigkeiten haben, sollten Sie sich an eine seriöse Schuldenberatung wenden.

Falle 2: Falschen Kredit-Anbieter wählen
In der Schweiz gibt es eine Reihe von unterschiedlichen Kreditgebern. Dabei gibt es grosse Zinsunterschiede zwischen den verschiedenen Anbietern. Manchmal sind Banken, manchmal aber auch Nicht-Banken am günstigsten. Ein Vergleich der unterschiedlichen Angebote empfiehlt sich vor dem Kreditabschluss. Der umfangreichste und genauste Kreditvergleich wird durch das neutrale Online-Portal moneyland.ch angeboten.

Falle 3: Auf unseriösen Anbieter hereinfallen
Laufend melden sich Nutzerinnen und Nutzer bei moneyland.ch, die Opfer von Kreditbetrügern geworden sind. Seien Sie skeptisch, wenn Ihnen unschlagbar gute Kreditangebote unterbreitet werden. Seien Sie vorsichtig bei so genannten Schuldensanierern. Gehen Sie nie auf ein Angebot ein, hinter dem eine Firma mit Sitz im Ausland steht. Und ganz wichtig: Tätigen Sie nie eine Vorauszahlung. Schliesslich möchten Sie ja einen Kredit erhalten, nicht einen Kredit vergeben.

Falle 4: Online-Kredite nicht berücksichtigen
Auch in der Schweiz gibt es Vergleichsdienste, die Online-Kredit nicht berücksichtigen. moneyland.ch gehört nicht dazu: Denn oft bieten Online-Kredit-Plattformen noch günstigere Kreditzinsen als traditionelle Kreditbanken. Ziehen Sie auf Ihrer Kreditsuche also auch Online-Anbieter in Betracht.

Falle 5: Kredit zu spät zurückzahlen
In der Schweiz haben Sie gemäss Konsumkreditgesetz ein Anrecht, Ihren Kredit jederzeit wieder zurückzuzahlen. Natürlich ist es oft so, dass man gar nicht dazu in der Lage ist. Wenn Sie aber wieder genügend Geld auf der Seite haben, um Ihren Kredit ganz oder teilweise zu tilgen, sollten Sie dies tun. Damit vermeiden Sie unnötige Kreditkosten. Wie viel Sie mit einer frühzeitigen Rückzahlung einsparen können, erfahren Sie mit dem Restschuld-Rechner von moneyland.ch.

Falle 6: Zu lange Laufzeit wählen
Viele Kreditnehmer entscheiden sich für eine zu lange Laufzeit. Was diese Kreditnehmer nicht wissen: Die Kreditkosten wachsen mit zunehmender Laufzeit. Sie können Ihren Kredit zwar jederzeit zurückzahlen. Nur kommt es günstiger, wenn Sie von Anfang an eine kürzere Laufzeit wählen. Die anfallenden Kreditkosten in Abhängigkeit zur Kreditlaufzeit können Sie mit dem Schweizer Kreditrechner von moneyland.ch nachrechnen.

Falle 7: Kredite mit Kreditkarten aufnehmen
Kreditzahlungen mit Kreditkarten sind bequem. Das Problem: Kreditkarten-Kredite sind teuer. Während Barkredite gemäss Konsumkreditgesetz einen Zinssatz von maximal 10% haben dürfen, sind es bei Kreditkarten 12%. Effektiv ist es so, dass Kreditkarten-Kredite meistens das gesetzlich erlaubte Maximum kosten, während Barkredite häufig deutlich günstiger sind.
 

Weitere Informationen:
Umfassendster Schweizer Vergleich für Kredite
Alle Schweizer Kreditrechner in der Übersicht