1. Home
  2. Unternehmen
  3. Leere Wohnungen neben der Mall of Switzerland

Immobilien
Leere Wohnungen neben der Mall of Switzerland

Nur gut die Hälfte der neuen Wohnungen neben der Mall of Switzerland haben bisher Mieter gefunden.

Veröffentlicht am 24.12.2017

Die Mall of Switzerland ist der jüngste Shopping-Tempel der Schweiz. In seiner Nachbarschaft wohnen wollen aber offenbar nicht viele. Vor anderthalb Monaten wurde das zweitgrösste Einkaufscenter des Landes in Ebikon LU eröffnet – gleichzeitig mit «Ebisquare», einem Wohnkomplex mit 191 Wohnungen; Projektleitung: die Migros-Pensionskasse (MPK).

Nur die Hälfte aller Wohnungen dort sind bewohnt, wie der «Sonntagsblick» erfahren hat. Eine Geistersiedlung neben dem Prestigeprojekt. Christoph Ryter, Geschäftsführer der Migros-Pensionskasse, bestätigt: «Zurzeit sind 104 Wohnungen vermietet.» Das sind 55 Prozent des Angebots.

Neue Siedlungen auf dem Land

Von einem Flop will er aber nicht sprechen. «Mit unserem Projekt sind 191 Wohnungen neu auf den Markt gekommen. Das entspricht mehr als dem doppeltem einer normalen Jahresproduktion von neuen Mietwohnungen in Ebikon

Der Schweizer Mietwohnungsmarkt bietet derzeit kein einheitliches Bild. In den grossen Städten rennen Interessenten den Vermietern die Bude ein. Auf dem Land hingegen bleiben die Bauherren immer öfter auf Wohnungen sitzen. Dort wurden in den letzten Jahren viele neue Siedlungen hochgezogen. Denn die Zinsen sind tief, Immobilien ein interessantes Investment – vermeintlich.

(gku)

Anzeige