Die Aktionäre genehmigten unter anderem den Jahresbericht 2015 und stimmten der ordentlichen Kapitalerhöhung von maximal 6,5 Millionen Schweizer Franken zu, teilte Lifewatch mit. Abgelehnt hat die GV allerdings die Vergütung des Verwaltungsrats für das Geschäftsjahr 2015.

Weiter wählten die Aktionäre - wie vorgeschlagen - Patrick Schildknecht, Thomas Rühle, Raymond W. Cohen, Antoine Hubert, Robert Bider und Antoine Kohler in den Verwaltungsrat. Zudem wurde auch Jinsheng Dong als Vertreter des Himalaya TMT Fonds gewählt. Der neue Präsident heisst Robert Bider. Dem Vergütungsantrag für den Verwaltungsrat für die Jahre 2016 und 2017 sowie den variablen Vergütungen der Geschäftsleitung für 2015 und deren fixen Vegütungen für 2017 stimmten sie ebenfalls zu.

Garantie für mehr Kapital

Im Vorfeld der Generalversammlung hatte Lifewatch von der Gesundheits- und Hotelgruppe Aevis Victoria SA eine Garantie für die angekündigte Kapitalerhöhung erhalten. Aevis Victoria habe als «Backstop»-Investor die Garantie zum Kauf derjenigen Aktien abgegeben, welche im Rahmen der der Generalversammlung beantragten ordentlichen Kapitalerhöhung nicht bezogen worden seien, teilte Lifewatch mit. Die beantragte ordentliche Kapitalerhöhung wird unter Wahrung des Bezugsrechtes für alle Aktionäre erfolgen.

Anzeige

In diesem Zusammenhang wurde das Traktandum Wahlen angepasst. Während die zuvor vorgeschlagenen Kandidaten Didier Hoch und John Doulis ihre Kandidatur zurückzogen, schlug der Verwaltungsrat neu Antoine Kohler, Antoine Hubert, beides Verwaltungsräte von Aevis Victoria, sowie Robert Bider als Verwaltungsratskandidaten vor.

(awp/chb)