Das belgische Startup Icometrix erhält mit Stephan Rietiker einen Schweizer Präsidenten: Der frühere Chef des Telemedizinanbieters Lifewatch ist in der breiten Öffentlichkeit vor allem als ehemaliger Präsident des Zürcher Fussballclubs GC bekannt.

Stark in der Medizin-KI

Icometrix ­analyisiert mithilfe von KI die Bilder von me­dizinischen Magnet­resonanz-­Geräten und Computertomografen und hilft Ärzten.

Rietiker freut sich laut Mitteilung «zutiefst, diesem Unternehmen beitreten und seinem hervorragenden Team zur Seite stehen zu dürfen.» Und weiter: «ico metrix ist einzigartig aufgestellt, um die Leben zahlreicher Menschen mit einer neurologischen Erkrankung zu ändern.»

(mbü)