Manor und das spanische Familienunternehmen El Corte Inglés vertiefen ihre Zusammenarbeit. Konkret erweitert die grösste Warenhauskette des Landes sein Sortiment der Modemarke Sfera, der Eigenmarke von El Corte Inglés.

Bisher nur für Kinder zu kaufen, werden bei Manor bald auch Erwachsene zum Zuge kommen. «Eine Ausweitung auf Damen- und Herrenmode ist geplant», bestätigt Elle Steinbrecher von Manor Recherchen der «Handelszeitung». Ester Uriol, Sprecherin von El Corte Inglés, konkretisiert, der Start sei für August dieses Jahres als Shop-in-Shop-Konzept vorgesehen.

Sfera als globale Marke

El Corte Inglés, bei dem der Staatsfonds aus Katar seit vergangenem Jahr einen 10-Prozent-Anteil besitzt, ist gemessen am Umsatz von umgerechnet rund 15 Milliarden Franken das grösste Warenhausunternehmen in Europa.

Allein mit dem Warenhausgeschäft erzielt El Corte Inglés rund 9 Milliarden Franken Erlös und einen Gewinn von rund 200 Millionen Franken. Mit ihren Kaufhäusern sind die Iberer bislang nur in Spanien und Portugal aktiv. Hingegen verkaufen sie ihre Modemarke Sfera auch in Griechenland, in arabischen Ländern, auf den Philippinen und in Lateinamerika. Kunden können Sfera online oder in Läden kaufen.

Anzeige

Manor investiert eine halbe Milliarde Franken

Bei Manor fällt die Erweiterung des Sfera-Sortiments mit Expansionsplänen zusammen. Das Warenhaus ist mit 64 Standorten und trotz dem letztjährigen Umsatzrückgang auf 2,6 Milliarden Franken Marktführer in der Schweiz. In den nächsten fünf Jahren will Manor 500 Millionen Franken investieren und diesen Frühling einen technisch verbesserten Online-Shop aufschalten.

Auch Sfera-Mode soll dort erhältlich sein. «Eine Integration von Sfera-Artikeln in unseren Online-Shop ist mittelfristig geplant», sagt Steinbrecher.