Das Ranking wurde zwischen August und Dezember 2011 erhoben. Hauptkriterium war die Zufriedenheit mit der Beratungsleistung der zwölf grössten Schweizer Consultingfirmen. Davon getrennt erhoben wurden die wahrgenommenen Fähigkeiten der Berater in einzelnen Fachbereichen und Erfolgsfaktoren. Abgefragt wurden A.T. Kearney, Bain & Company, Booz & Company, The Boston Consulting Group, Deloitte Consulting, Ernst & Young Advisory Services, Helbling Gruppe, KPMG Advisory, McKinsey & Company, Oliver Wyman, PwC Wirtschaftsberatung und Roland Berger Strategy Consultants. Bei den Revisoren wurde nur der Bereich Management Consulting einbezogen. Anbieter mit IT-Fokussierung wurden nicht berücksichtigt. Das Ranking basiert auf den Antworten von 229 Führungskräften von Schweizer Firmen, die in den letzten zwei Jahren Beratungsprojekte durchführten.

Auch interessant
 
 
 
 
 
 

156 haben den Fragebogen über die BILANZ-Website ausgefüllt, 73 weitere wurden direkt von der Zürcher Metaberatung Cardea befragt. Zwischen den beiden Teilstichproben bestehen keine systematischen Abweichungen. Gestaltet und ausgewertet wurde die Umfrage von Dietmar Fink, Wirtschaftsprofessor an der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg und Direktor der Wissenschaftlichen Gesellschaft für Management und Beratung. Er führt seit 14 Jahren ein ähnliches Ranking in Deutschland durch und bürgt für wissenschaftliche Exaktheit und statistische Relevanz der Ergebnisse. Nähere Informationen: studien@wgmb.org