US-Basketballlegende Michael Jordan investiert in Sportradar, ein Unternehmen aus St. Gallen. Das teilte die Firma heute mit. Jordan steigt dabei über Revolution Growth bei dem Datendienstleister ein. Die Investfirma hat der frühere NBA-Spieler gemeinsam mit Geschäftspartnern gegründet, zu denen US-Milliardär Mark Cuban gehört.

Die Transaktion soll bis Ende Oktober abgeschlossen sein. In welcher Höhe sich Milliardär Jordan an Sportradar beteiligt, wurde nicht bekannt. Der bestvermarktete Sportler seiner Generation wird aber künftig im US-Ableger der Schweizer Firma mitentscheiden. Das Geschäft in den USA soll mit Hilfe der neuen Geldgeber ausgebaut werden.

Sportradar beschäftigt nach eigenen Angaben 1200 Angestellte an 30 Standorten. Neben Analyse und Aufbereitung von Sportdaten ist ein Standbein auch die technische Unterstützung für Sportwetten.

(me)