1. Home
  2. Migros und Coop stoppen Glassplitter-Schnitzel

Gesundheit
Migros und Coop stoppen Glassplitter-Schnitzel

Vegi-Schnitzel: Migros und Coop stoppen Verkauf wegen Glassplittern. ZVG

Die grossen Detailhändler verfügen einen Kassenstopp für Quorn-Produkte. Betroffen sind Vegi-Schnitzel mit Mozzarella und Pesto.

Von Marco Brunner
am 18.11.2016

Die grossen Detailhändler Migros und Coop verfügen einen Kassenstopp für Vegi-Schnitzel. Bei Coop heisst das Produkt «Délicorn Quorn Mozzarella & Pesto», bei der Migros läuft das Produkt unter dem Namen «Quorn Mozzarella & Pesto Schnitzel».

Der Grund: Eine Kundin hatte sich offenbar beschwert, nachdem sie einen Glassplitter in einem gekauften Produkt gefunden hatte. Lieferanten hätten den Detailhändler auf das Qualitätsproblem hingewiesen, bestätigte eine Migros-Sprecherin Recherchen der «Handelszeitung».

November-Ware betroffen

«Es befinden sich möglicherweise Glassplitter im Produkt», teilt die Migros mit. Aus Sicherheitsgründen werden die Kunden gebeten, dieses Produkt nicht zu konsumieren. Vom Rückruf betroffen sind alle Schnitzel mit den Verbrauchsdaten zwischen dem 04.11.2016 und dem 30.11.2016.

Schon Anfang 2012 hatte die Migros den Verkauf von drei Cornatur-Produkten veranlasst. Bei einer Kontrolle wurden krankheitserregende Listerien nachgewiesen.

Renner aus England

Migros und Coop mischen seit Jahren im Vegi-Geschäft mit. Die Migros lancierte in den 1990er-Jahren die Cornatur-Linie und vertrieb Quorn-Produkte lange exklusiv. Seit 2006 ist auch Coop mit Délicorn gross im Geschäft dabei.

Als Basis von Quorn dient nicht ein Lebensmittel, sondern ein Schimmelpilz. Dieser wird mit Traubenzucker, Stauerstoff, Stickstoff und Mineralien gezüchtet. Nach einigen Tagen sondert der Pilz dann Eiweiss ab, das verwertet wird. Je nachdem, welche Fleischart imitiert werden soll, muss der Pilz verschieden lang wachsen. Produziert wird der Pilz von der englischen Firma Marlow Foods in Grossbritannien.

Anzeige