Acht Standorte hat Modeunternehmerin Trudie Götz in den letzten Monaten aufgegeben, sechs in Zürich und zwei in St. Moritz. Damit verbleiben ihr noch 20 ihrer einst 35 Standorte. Rund 20 Millionen Franken Schlüsselgeld hat Götz dafür insgesamt bekommen. Das zeigen Dokumente, die BILANZ vorliegen.

Es könnte bald mehr dazu kommen: fünf weitere Boutiquen in Zürich sind auf dem Markt, die zu derzeitigen Konditionen zusammen 10 bis 15 Millionen Franken wert sind, wie Immobilienspezialist Marc-Christian Riebe schätzt. Das Geld soll grösstensteils ihrer «Trudie Götz Stiftung für Tiere und Kinder in Not» zugute kommen, wie die 72jährige Unternehmerin kürzlich einer Vertrauensperson verriet.

Mehr zum Thema lesen Sie in der neuen «BILANZ», ab Freitag am Kiosk oder mit Abo jeweils bequem im Briefkasten.