Der Flughafen Zürich hat am Donnerstagmorgen das neue Dienstleistungszentrum der Superlative The Circle eröffnet. Auf der Gesamtfläche von 180'000 Quadratmetern entstanden zudem auch ein Kongress- und ein Gesundheitszentrum mit Universitätsspital. Der Circle und der angrenzende Park sind direkt mit den Flughafen-Terminals verbunden. Der Flughafen spricht von einer Aussenraumqualität, die es so an Flughäfen weltweit kaum gebe.

Shops, Restaurants sowie ein neuer Flughafenpark sind seit Donnerstag für die Öffentlichkeit zugänglich. The Circle wurde nach über fünfjähriger Bauzeit von den Miteigentümerinnen, der Flughafen Zürich AG und dem Versicherungskonzern Swiss Life, eröffnet und den Medien präsentiert.

Soll die Gegend beleben

Die beiden Unternehmen hätten das Grossprojekt vollständig aus eigener Kraft realisiert, betonte Andreas Schmid, Verwaltungsratspräsident des Flughafens Zürich. The Circle solle Kloten und Zürich Nord beleben, sagte er.

Der Angebotsmix mach es sehr lebendig für Besucher aber auch für die Menschen, die dort arbeiten. Das Angebot des «campusähnlichen Zentrums» passe sehr gut zum Flugverkehr.

Gar von einem neuen Stadtteil von Kloten sprach Rolf Dörig, Verwaltungsratspräsident der Swiss Life. Es sei ein Stadtteil, wo man sich begegnen könne, betonte er. Das Konzept sei «mutig und zukunftsgerichtet».

Anzeige

(awp/tdr)