Die deutsche Modekette Breuninger eröffnet in dieser Woche einen Onlineshop für Schweizer Kunden. Dies sagte Breuninger-Chef Holger Blecker in einem Interview mit dem «Handelsblatt». Das Familienunternehmen ist bereits seit zwei Jahren mit einem eigenen Online-Auftritt in Österreich aktiv.

«Wir haben in unseren deutschen Häusern viele Schweizer Kunden, die immer wieder fragen, wann sie bei uns online einkaufen können», erklärte Blecker im «Handelsblatt»-Interview: «Wir sind davon überzeugt, dass wir mit dem Start in der Schweiz auch dort nachhaltig wachsen können.» Auch weitere Länder sind im Visier.

Marktführer beim Online-Luxus-Geschäft

Das Modehaus Breuninger, gegründet in Stuttgart, führt elf Geschäfte in Deutschland und steigerte im letzten Jahr seinen Umsatz um 3,4 Prozent auf knapp 900 Millionen Euro. In den beiden Vorjahren war der Zuwachs noch etwas höher gewesen.

Breuninger hat einen hohen Anteil an Luxusmarken wie Gucci, Bottega Veneta und Balenciaga. Im Online-Premium- und Luxusgeschäft sieht sich Breuninger als Marktführer in Deutschland.

Das Unternehmen hat jüngst 150 Millionen Euro in ein neues Warendienstleistungszentrum in der Nähe von Stuttgart investiert: «Von dort aus werden wir alle unsere Onlineshops und stationären Häuser beliefern», so Blecker.

(rap)

Anzeige