Der Waadtländer Nahrungsmittelriese Nestlé steigt mit einer Übernahme in den USA in das Geschäft mit vegetarischen Lebensmitteln ein. Nestlé übernimmt die US-Firma Sweet Earth, die auf fleischlose Alternativen zu Gerichten wie Burger spezialisiert ist und auch Frühstücksbrötchen und Burritos im Angebot hat.

Der Markt für pflanzliche Lebensmittel wachse derzeit zweistellig, begründeten die Westschweizer am Donnerstag den Zukauf. In den USA würden die Konsumenten verstärkt auf fleischfreie Nahrung setzen. Die neue Tochter werde weiterhin von den Gründern Kelly and Brian Swette unabhängig geführt, erklärte Nestlé. Finanzielle Einzelheiten zu der Transaktion nannte der Konzern nicht.

(reuters/mbü/jfr)