1. Home
  2. Nestlé Waters baut in den Vogesen rund 120 Jobs ab

Umstrukturierung
Nestlé Waters baut in den Vogesen rund 120 Jobs ab

A customer walks past this Nestle Pure Life water display at this Jackson, Miss., Sam's Club, Tuesday, March 5, 2013. The public's desire for bottled water continues to climb as soft drinks wane and consumers benefit from the growing choice of waters. (AP Photo/Rogelio V. Solis)

Nestlé Waters: Baut Stellen in den Vogesen ab.

Quelle: Keystone

An seinen französischen Standorten strukturiert der Konzern das Wassergeschäft um. Rund 12 Prozent der Stellen sollen wegfallen.

Veröffentlicht am 24.06.2019

Nestlé wird sein Wassergeschäft in Frankreich restrukturieren. In der Folge werden an den Abfüllstandorten Vittel und Contrexéville in den Vogesen rund 120 von aktuell 1'000 Arbeitsplätzen abgebaut.

«In einem zunehmend wettbewerbsorientierten Umfeld und einem sich verändernden Wassermarkt müssen wir unsere Wettbewerbsfähigkeit verbessern und uns an die neuen Erwartungen der Konsumenten und Kunden anpassen», bestätigte ein Sprecher von Nestlé Waters gegenüber der Nachrichtenagentur AWP entsprechende Medienberichte aus Frankreich.

Davor hatte die französische Gewerkschaft CGT mitgeteilt, die Unternehmensleitung der Standorte Vittel und Contrexéville habe den Arbeitnehmervertretern den Transformationsplan «Vosges 2022» vorgestellt. Das Projekt betreffe 111,4 Vollzeitäquivalente (FTE), was «zum Austritt von maximal 120 Mitarbeitern» führen werde.

Nestlé Waters beschäftigt derzeit 1'014 Mitarbeitende in der Region. Dazu kommen rund 200 Personen, die sich auf befristete Verträge, Lehrlinge und Zeitarbeitskräfte verteilen.

(awp/mlo)

Anzeige