Nick Hayek, CEO der Swatch Group, äussert sich erstmals über seine Nachfolge. Gegenüber «Bilanz» sagt der 65-Jährige über seinen Neffen Marc Hayek, derzeit Konzernleitungsmitglied bei der Swatch Group: «Marc macht einen super Job. Er hat sicher, ohne Zweifel, das Potenzial, die Swatch Group erfolgreich zu führen.» Eine Verpflichtung dazu gebe es aber nicht: «Vielleicht möchte er etwas ganz anderes machen. Er soll sich nicht gezwungen fühlen.»

Zudem hat Nick Hayek im Rahmen der Erbengemeinschaft zusammen mit Marc, Schwester Nayla und Mutter Marianne Hayek Ende März Aktien der Swatch Group im Wert von 167 Millionen Franken gekauft: «Eine bessere Investition gibts doch nicht!», sagt er. Eine Übernahme der Mehrheit sei jedoch nicht geplant. Vor der Transaktion hielt die Familie 42 Prozent der Aktien der Swatch Group.