Der Pharmakonzern Novartis hat die Übernahme des französischen Krebsspezialisten Advanced Accelerator Applications (AAA) erfolgreich abgeschlossen. Novartis erweitert damit sein Portfolio im Bereich der neuroendokrinen Tumorbehandlung.

Die im Dezember lancierte Offerte der Basler hatte am Freitag um Mitternacht geendet. Bis zum 31. Januar läuft noch eine ergänzende Angebotsfrist, in der sowohl Aktien als auch American Despositary Share (ADR) angedient werden können, wie der Pharmakonzern am Montag weiter mitteilte.

Ende Oktober hatte Novartis angekündigt, AAA für insgesamt 3,9 Milliarden Dollar übernehmen und damit das eigene Krebsgeschäft ausbauen zu wollen. Novartis hat dabei 41 Dollar pro Aktie und 82 Dollar pro ADR (entsprechen zwei Aktien) für das an der Nasdaq kotierte Unternehmen geboten. Die Transaktion werde vollständig durch kurz- und langfristige Fremdmittel finanziert, hiess es damals.