Vor rund zwei Wochen ging er als Chef von Tommy Hilfiger. Nun hat der Schweizer Daniel Grieder bereits einen neuen Posten: Grieder wird Chef von Hugo Boss: «Seine internationale Erfahrung, seine charismatische Persönlichkeit und ausführliche weltweite Erfahrung in Brand Management, Produktion, Distribution, Marketing und Digitalisierung machen ihn zum idealen Kandidaten»: So lässt sich Hugo-Boss-Aufsichtsratspräsident Hermann Waldemer im Communiqué zitieren.

Grieder soll sein Amt im Juni 2021 beim deutschen Modelabel antreten. Er habe dort einen Fünfjahresvertrag unterschrieben, heisst es weiter.

Über den Einstieg von Grieder bei Hugo Boss wurde bereits spekuliert: Die Parteien führten entsprechende Gespräche, bestätigte Hugo Boss Anfang Juni. Der Schweizer löst Mark Langer an der Spitze der deutschen Marke ab. Langer wird den Posten nach vier Jahren per Ende September verlassen. Bis zum Antritt von Grieder übernimmt übergangsweise Finanzchef Yves Müller die operative Leitung.

(tdr)

Der Schweizer Daniel Grieder ist im Gespräch als Chef von Hugo Boss

Nach dem Rücktritt als CEO von Tommy Hilfiger winkt Grieder schon der nächste Spitzenposten. Hugo Boss möchte den 58-Jährigen zum Chef machen. Mehr dazu hier