Das Bekleidungshaus PKZ trauert um ihren Präsidenten und Eigentümer: Olivier Burger starb heute unerwartet an einer Hirnblutung. Er wurde 61 Jahre alt.

Der Manager stand jahrelang an der Spitze des Unternehmens: 1987 hatte er den Chefposten übernommen. Nach sechs Jahren übernahm er auch das Präsidium des Verwaltungsrats. Die operative Führung gab Burger Anfang Februar dieses Jahres ab. Das Unternehmen wird seither von Manuela Beer geführt, die zuvor Vizechefin beim Detailhändler Globus war.

PKZ: Burger war ein Visionär

Das Unternehmen zeigt sich in der Medienmitteilung vom Dienstagabend sehr betroffen und spricht den Angehörigen das Beileid aus. PKZ werde im Sinn von Burger weitergeführt. Burger sei ein grosser Visionär gewesen, der den Schweizer Detail- und Textilhandel über dreissig Jahre lang geprägt habe. Auch gemäss dem Magazin «Bilanz» hatte der Verstorbene eine wichtige Rolle in der Modebranche: Es nahm den Firmenpatron in das «Who is who» der einflussreichsten Akteure der Schweizer Wirtschaft auf.

(mbü/ise)

Anzeige