Präsident Donald Trump hat die Sanktionen der USA gegen Kuba wieder verschärft. Das hat nun auch in der Schweiz Folgen: Die Postfinance macht seit September keine Geldtransfers mehr in das kommunistische Land. Und das Finanzinstitut der Post könnte sogar noch weiter gehen: Es prüft, ob es Geschäftsbeziehungen mit Kunden in Kuba vollständig kappen soll, wie es auf Anfrage bestätigt.

Postfinance will keinen Ausschluss aus dem Markt für US-Dollars riskieren. Diese Gefahr droht Unternehmen, die sich nicht an das US-Embargo halten.

Trump hat die Annäherung der USA zu Kuba unter Vorgänger Barack Obama rückgängig gemacht. Die Bevölkerung auf der Karibikinsel bekommt die Auswirkungen des Embargos immer stärker zu spüren. So geht Kuba der Diesel aus. Staatschef Miguel Díaz-Canel macht gestern Mittwoch die USA für den Engpass verantwortlich.

(mbü)

Anzeige