Der Finanzdienstleister der Post spürt die Tiefzinsen deutlich: Sein Zinsertrag war in den ersten drei Quartalen um 129 Millionen Franken tiefer als im gleichen Vorjahreszeitraum. Dies zeigt der neuste Ausweis des Post-Konzerns
Insgesamt erzielte Postfinance von Januar bis September einen Betriebsertrag von 1,245 Milliarden Franken – 70 Millionen weniger als im gleichen Vorjahreszeitraum.

Das Institut reagierte bekanntlich schon auf den Margendruck. So führte es diverse Gebühren ein, etwa für Kontoführung oder Papierauszüge. Auch will Postfinance demnächst das Regime bei den Negativzinsen verschärfen: Der Freibetrag wird halbiert, ab Dezember müssen die Kunden schon ab 250'000 Franken eine Gebühr bezahlen.

Der Druck hat Folgen. Ende September wies Postfinance 2,764 Millionen Kunden aus – das waren 116'000 weniger als ein Jahr zuvor. Die Summe der verwalteten Kundenvermögen sank um 3,5 Milliarden auf 117,5 Milliarden Franken (während allerdings im Hypothekarbereich ein Wachstum von 5,79 auf 5,94 Milliarden Franken vermeldet wird).

Kennzahlen Postfinance Q3 2019

Kennzahlen von Postfinance, erste 3 Quartale 2019.

Quelle: Post

Bereits im Jahr 2018 hatte das Post-Institut 306'000 Konten aufgelöst; seit Januar sank die Kundenzahl um 93'000.

Der Druck beim Finanzdienstleiter schlägt sich schliesslich im Gesamtabschluss der Post nieder: Das Betriebsergebnis (EBIT) des gelben Konzerns lag mit 371 Millionen Franken um 22 Millionen unter dem Vorjahr. Im Hintergrund steht, dass Postfinance – neben dem Briefgeschäft – bislang am stärksten zu den Ergebnissen der Post beitrug. «PostFinance unternimmt grosse Anstrengungen», schreibt das Unternehmen, «die anhaltenden Tiefzinsen beeinflussen jedoch das Konzernergebnis und können längerfristig nicht mehr über andere Erträge oder Effizienzmassnahmen kompensiert werden.»

Anzeige

Dabei sank auch die Zahl der Mitarbeiter leicht: Zuletzt führte die Postfinance 3'238 Vollzeitstellen. Dies waren 87 weniger als zu Jahresbeginn.

Kennzahlen Post Konzern Q3 2019

Konzernkennzahlen der Post, erste 3 Quartale 2019.

Quelle: Post

(rap)

Lunch Topics: Das läuft jetzt

Abonnieren Sie den Newsletter der «Handelszeitung»-Chefredaktion – und Sie haben die wichtigsten Business-News. Stets zur Mittagszeit. Kostenlos.