Der Verwaltungsrat von Raiffeisen Schweiz hat Thomas A. Müller als neuen Verwaltungsratspräsidenten sowie Sandra Lathion und Dr. Martin Sieg Castagnola als neue Verwaltungsratsmitglieder nominiert, wie die Bankengruppe am Mittwoch mitteilt.

Müller ist bereits seit 2018 Mitglied des Verwaltungsrats von Raiffeisen. Daneben ist er seit 2016 Präsident der Schweizerischen Übernahmekommission. Zuvor war der 56-jährige Müller laut Mitteilung Chief Risk Officer und Mitglied der Geschäftsleitung von EFG International und hatte weitere Führungsfunktionen innerhalb der EFG Gruppe inne.

Auch interessant

Davor war er unter anderem CFO der Bank J. Safra Sarasin und von 2006 bis 2009 als Group Chief Financial Officer & Chief Risk Officer Mitglied der Konzernleitung der Swiss Life.

Der neue Präsident im Porträt:

Compliance-Expertin und Vontobel-Mann

Neben Müller schlägt der Verwaltungsrat der ausserordentlichen Generalversammlung zudem Sandra Lathion und Dr. Martin Sieg Castagnola zur Wahl als Verwaltungsratsmitglieder vor.

Lathion sei langjährige Expertin für Finanzmarktrecht und Compliance-Fragen und verfüge über Erfahrung im Bereich der Digitalisierung. Sie ist aktuell Verwaltungsrätin der Banque Cantonale du Valais (BCVs), werde dieses Amt aber zum Zeitpunkt ihres Amtsantritts bei Raiffeisen Schweiz niederlegen.

Castagnola war bis 2020 als CFO Mitglied der Geschäftsleitung von Vontobel, bevor er von dieser Funktion zurücktrat, um Hans-Dieter Vontobel beim Management seiner Beteiligungen und Immobilien zu unterstützen, heisst es weiter.

Mehr Aktuelles zu Raiffeisen: